Unser Haus

Unser Haus

Auf einem Juraausläufer, in einer Kulturregion mit 1000-jähriger Geschichte, liegt auf 575 m Höhe inmitten eines 13.000 m² großen und sehr prächtigen Obst- und Staudengartens die Familienerholungsstätte Sulzbürg.

weiterlesen...

Zimmer mieten

Zimmer mieten

Genießen Sie gutes Essen, große Herzlichkeit und Natur pur. Die rund 13.000 qm2 große Gartenanlage mit altem Obstbaumbestand, bezaubernden Blumenrabatten und Kunstobjekten lädt ein zum Relaxen, Feiern und Spielen.

weiterlesen...

Nachhaltigkeit ist uns wichtig

Nachhaltigkeit ist uns wichtig

Wir fördern und schaffen schöpfungsgerechte und gesunde Lebensräume für Menschen, Tiere und Pflanzen. Unser Tun oder Lassen ist darauf ausgerichtet, unsere ökologische und kulturelle Mitwelt zu erhalten.

weiterlesen...

Freundesring Sulzbürg e.V.    

Familie - Tagungen - Schulen

Ökologie - Ökonomie - Soziales

 

Familienerholungs- und Tagungsstätte - Schullandheim ...Sulzbürg

Ein himmlisches Vergnügen

Ein himmlisches Vergnügen

Ob Heilgarten, Obstbaumanlage oder Liegewiese – all dies macht Lust auf Natur und inspiriert alle Sinne. Erholung für Geist und Seele.

Ein Platz zur Entspannung

Ein Platz zur Entspannung

Haus und Gelände bieten die Möglichkeit der Begegnung mit anderen Menschen, aber auch Räume des Rückzugs und der Meditation.

Ein Ort zum Genießen

Ein Ort zum Genießen

Wir bevorzugen Lebensmittel aus der Region – gerne auch in BIO-Qualität. Wir beweisen Ihnen: Speisen sind auch ohne Fleisch sehr lecker.

Seminartag im Wald

„Im Wald ... da such ich meine Freude?" so der Titel des Seminartages am 8. Februar. Frauen und Wald haben eine lange gemeinsame Geschichte.

Was bedeutet uns der Wald heute? Dieser Frage wurde zuerst in einer zweistündigen Waldführung durch Försterin und Waldpädagogin Sabine Huhn nachgegangen (Foto vorne rechts mit Flöte).

Nachdem sich alle mit Kaffee und Kuchen gestärkt hatten, lud Heilpraktikerin Ursula Pantze zu einer Talking tree Zeremonie ein. Zum Abschluss des überaus interessanten und anregenden Nachmittages berichtete Dr. Heide Inhetveen von den Frauen, die nach dem Zweiten Weltkrieg die Wälder wieder aufgeforstet haben.

 

Aktuelles